Matthäus Weißenstadt | Katrin Matthäus
4
archive,author,author-katrin-matthaeus,author-4,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive
 

Author: Katrin Matthäus

Gerade in der Nacht verändert sich das Sehen. Das Farb- und Kontrastsehen nimmt ab, bis nur noch Grauschattierungen übrig bleiben. Gegenstände mit sehr geringem Kontrast können so gut wie gar nicht wahrgenommen werden. Die Farbwahrnehmung verschiebt sich mehr ins kurzwellige Licht, dies führt auch schon bei Dämmerung und schlechten Lichtverhältnissen zu einer Veränderung. Die Farben werden teilweise nicht mehr so kontrastreich empfunden. Die Sehschärfe geht in den Minusbereich, man spricht hier von einer Dämmerungs- bzw. Nachtmyopie. Dies betrifft ca. 15% -20% der Bevölkerung. Es kann bis zu -2dpt. betragen und macht sich vor allem bei einer Autofahrt in der Dämmerung oder nachts bemerkbar. Wir haben einen speziellen Dämmerungs- und Nachtsehtest um dies zu überprüfen. Des weiteren bieten viele Hersteller spezielle Autofahrergläser an. Sie verhelfen zu besserer Sicht bei Nacht oder schlechtem Wetter, schützen vor Reflexionen und erleichtern dem Auge schnelle und häufige Blickwechsel. ...